Baumfällungen

Einen Baum in einem Knick zu fällen ist eine einfache Angelegenheit. Motorsäge raus, Fällschnitt anlegen und - „Krach“ - liegt er auf dem Feld und kann zersägt werden. Dauer: etwa fünf Minuten. In bewohntem Gebiet sieht das alles ein wenig anders aus. Hier kann eine Baumfällung eine echte Herausforderung sein, die oft genug mit einem Behördengang beginnt. Und hat man Genehmigung reicht schon eine kleine Abweichung von der berechneten Fallrichtung und man hat Schaden angerichtet. Außerdem braucht man Maschinen. Zum einen, um die Wurzel auszugraben (man will mit der freigewordenen Fläche ja etwas anfangen), aber auch um den Stamm zu zersägen, und das Holz abzutransportieren.

Wenn Sie für das Abenteuer „Baumfällung in bewohntem Gebiet“ einen zuverlässigen Partner suchen, sind wir sehr gerne für Sie da.